Reiseleiterinnen/Reiseleiter

Dr. Muriel Bendel

Muriel Bendel ist Botanikerin und hat an der WSL in Birmensdorf über die Walddynamik im Schweizerischen Nationalpark promoviert.
Sie arbeitet im Museumspädagogik-Team des Natur-Museums Luzern und leitet Botanik-Exkursionen, Kurse (u.a. SVS-Feldbotanikkurse) sowie Führungen im Botanischen Garten Bern (Verein Aquilegia).

Simon Birrer, Sursee

Simon Birrer arbeitet als Biologe an der Schweizerischen Vogelwarte Sempach und leitet dort das Programm "Grundlagen für die Praxis".
Das Beobachten und Bestimmen verschiedenster Tier- und Pflanzenarten ist sein Hobby, wobei ihn die Eulen besonders faszinieren.

Marco Thoma, Inwil / Bern

Marco Thoma ist Biologe (Zoologe Msc) und beschäftigt sich seit über 18 Jahren mit Ornithologie, seit 1996 ist er ehrenamtlicher Mitarbeiter der Schweizerischen Vogelwarte und seit 2008 Mitglied der Schweizerischen Avifaunistischen Kommission.
Als Mitglied des NV Oberes Seetal setzt er sich seit den frühen 90er Jahren für den Naturschutz im Luzerner Seetal ein, ausserdem arbeitete er mehrere Jahre im Vorstand von BirdLife Luzern mit und engagierte sich dort u.a. aktiv in Feldornithologen- und Exkursionsleiterkursen.
Er arbeitete ebenfalls für den WWF Luzern und absolvierte ein halbjähriges Praktikum im SVS-Naturschutzzentrum in La Sauge am Neuenburgersee. Nebst der Vogelwelt faszinieren ihn u. a. Libellen und Zikaden. Die vielfältige Avifauna Westafrikas, die er auf längeren Reisen nach Mauretanien, Gambia und Mali ausgiebig studieren konnte, hat es ihm besonders angetan.

Erwin Born, Liestal

Dipl. Biologe, während über 30 Jahren Biologielehrer auf der Gymnasialstufe, pensioniert seit 2008.
Seit 2001 Mitglied im Leitungsteam der Feldornithologie- und der Exkursionsleitungskurse des Basellandschaftlichen Natur- und Vogelschutzverbandes.
Leiter zahlreicher regionaler Exkursionen sowie einer botanisch-faunistischen Exkursionswoche für naturinteressierte Laien im Bündnerland.

Urs Käser, Binz

Urs Käser ist seit vielen Jahren so häufig wie möglich in der Natur unterwegs und beobachtet Pflanzen und Tiere.
Mittlerweile ist er ein guter Kenner der Schweizer Flora und Mitarbeiter am Botanischen Garten Zürich.
Seit mehreren Jahren engagiert er sich regelmässig als botanischer Exkursionsleiter und Kursleiter, u.a. am Luzerner Feldbotanikkurs.

Thomas Röösli, Luzern

Thomas Röösli, Biologe fand über die ehrenamtliche Tätigkeit zum Naturschutz.
Seit 2001 führt er in Luzern sein eigenes Naturschutzbüro carabus, wo er sich vor allem mit Vernetzungsprojekten und naturpädagogischen Projekten beschäftigt.
Zu seinen faunistischen Schwerpunkten gehören die Heuschrecken und die Tagfalter.

Dr. Matthias Kestenholz, Schenkon

Matthias Kestenholz ist Biologe an der Schweizerischen Vogelwarte Sempach und dort verantwortlich für die Kommunikation und für die Beringungszentrale.
Daneben engagiert er sich im Natur- und Vogelschutz und leitet vogelkundliche Exkursionen in Nord- und Südeuropa und in tropischen Gegenden.

Madeleine und Bruno Studer-Ceresa, Ruswil

Bruno Studer ist Seklehrer und Dozent an der PHZ im Bereich Biologie Didaktik.
Madeleine Studer ist Fachlehrerin Ernährung und Erwachsenenbildnerin.
Beide sind engagiert im lokalen Naturschutzverein und betreuen eine bedeutende Mausohr-Kolonie.
Reisen ist ein Aneinanderreihen von Eindrücken aus Landschaften, Naturbeobachtung, Politik, Kultur und Kulinarik. Gerne stellen wir zur Frühlingsreise der naturus GmbH eine Dokumentation zusammen, welche die Reiseteilnehmenden in möglichst viele Facetten des Gebiets einführt.

Jörg Gemsch, Zürich

Biologe
Fachleiter Artenschutz in der Dienststelle Landwirtschaft und Wald des Kantons Luzern
Insekten, speziell die Tagfalter, zählen zu seinen bevorzugten Studienobjekten.

Christine Föhr-Heiniger, Bern

Christine Föhr ist Pflanzenökologin und absolviert zur Zeit ihr PhD-Studium im Botanischen Garten in Bern.
Sie engagiert sich ausserdem im Alpengarten auf der Schynigen Platte, führt Führungen im Botanischen Garten Bern durch (Verein Aquilegia) und ist aktives Mitglied im Fledermausschutz Bern.

Pius Kunz, Willisau

Primarlehrer, 10 Jahre in Sempach-Station, dann fast 30 Jahre an der Aussenschule Schülen. Jetzt in Pension.
Am wohlsten fühle ich mich draussen in der Natur. Speziell interessieren mich Vögel, Fledermäuse, Libellen und Heuschrecken. Lokaler Fledermausschützer im Hinterland, Gründungsmitglied und Präsident des NV-Willisau, Organisator der jährlichen Amphibienaktion, Betreuung Naturschutzgebiet Ostergau, Zusammenarbeit mit Vogelwarte seit vielen Jahren, Betreuung Alpenseglerkolonie in Willisau, Mitglied der Kommission Vernetzungsprojekt Willisau, Leitung von Exkursionen und Grundkursen Feldornithologie

Christian Rogenmoser, Luzern

Betreibt seit über 20 Jahren Ornithologie.
Studium an der Musikhochschule Luzern im Hauptfach Querflöte.
Exkursionsleiter in der UNESCO Biosphäre Entlebuch (Ornithologie, Moor)
Im Vorstand des Natur- u. Vogelschutzvereines Schüpfheim.
Arbeitet seit 2 Jahren an der Schweizerischen Vogelwarte Sempach, Abteilung „Überwachung der Avifauna“.
2011/12 im Leiterteam des Feldornithologie-Kurses birdlife Luzern
„Als Musiker interessieren und faszinieren mich vor allem die Vogelstimmen…“

Dunja Al Jabaji, Bern

Dunja Al Jabaji ist Botanikerin und hat langjährige Erfahrung und gute Kenntnisse der Schweizer Flora auf allen Höhenstufen und in allen Landesteilen.
Als Teilhaberin eines Botanikbüros hat sie sich vor allem mit der Arten- und Lebensraumförderung auf nationaler Ebene beschäftigt.
Seit 2005 führt sie ihr eigenes Unternehmen Feuerlilie und bearbeitet verschiedene Projekte im Bereich Lebensrauminventarisierungen, Monitoring und Artenförderung sowie ihrem anderen Standbein Organisationsentwicklung und Coaching.
Neben der Botanik ist sie auch an Schnecken interessiert und hat bei der Erarbeitung der Roten Liste Landschnecken mitgewirkt.

Christoph Furrer, Ruswil

Administrativer Leiter im Betagtenzentrum Dreilinden Luzern
Freude und grosses Interesse an Umwelt- und Naturthemen, besonders für die Ornithologie
Ornithologische Kurs- und Exkursionsleitungserfahrung (Grundkurse, Feldornithologenkurs 2011/12)
Arbeitet ehrenamtlich für die Vogelwarte an jährlichen Bestandeserhebungen und am Brutvogelatlas 2013-2016 mit
Engagiert sich seit vielen Jahren im lokalen Naturschutzverein und in der Umweltkommission
Betreut die Alpensegler-Kolonie in Ruswil

Elisabeth Danner

Elisabeth Danner ist Botanikerin und führt seit 1997 ein eigenes Büro in Luzern. Arbeitsschwerpunkte sind Biodiversität, Naturschutz, botanische Kurse und Exkursionen.
Als Naturpädagogin ist sie Vorstandsmitglied und Mitarbeiterin des Vereins "Erlebnisschule Luzern".
Seit 2008 ist sie ausserdem mit einem 30%-Pensum als Botanische Konservatorin im Natur-Museum Luzern tätig.

Patrick Kuss

Dr. Patrick Kuss, Freiburg (D) ist Botaniker mit eigenem Gutachterbüro. Er arbeitet als Dozent an der Uni Zürich und leitet die Feldbotanik Kurse in Graubünden.
Seine wissenschaftliche Faszination gilt den Läusekräutern, die er im Rahmen von Naturschutzprojekten untersucht und als Pflanzensystematiker für die Floren von Nepal und Bhutan revidiert.

nach oben